Im beruflichen Zusammenhang ist Coaching ein professioneller Dialog entlang des Gleichgewichts

•  zwischen den persönlichen Charakteranteilen und der professionellen Anforderung, Beratungsansatz
•  zwischen persönlicher Betroffenheit und professioneller Zielorientierung,
•  zwischen Menschlichkeit und Produktivität – denn zur persönlichen Wirksamkeit braucht es in der Regel jeweils beide Seiten.
Coaching unterstützt Sie, Ihre Handlungskompetenzen auszubauen und sich Strukturen zu schaffen für ein reibungsfreieres Vorankommen. Meine Vorgehensweise ist geprägt von Werten wie Offenheit, Klarheit, Vertrauen, Respekt und positiver Herausforderung. Ich entwickele mit Ihnen andere „Draufsichten“, nutze andere Perspektiven oder Bewertungssysteme, um Ihnen einen anderen Blick auf Ihre Situation zu ermöglichen.

 
Im Vorgehen sehe ich mich als Pragmatiker und nutze gern die verschiedenen Methodenschulen, von denen ich viele bereits kennen lernen durfte (siehe „Profession“). Es kommt darauf an, das richtige Werkzeug für den richtigen Anlass zu nutzen - das ist für mich eine Frage der handwerklichen Präzision und deren seriösen Ausführung. Das bedeutet für mich, dass das Nachdenken über die nächste stimmige Intervention, die nächste Frage, die nächste Aussage oder der nächste anliegende robuste Schritt wichtiger ist, als einer bestimmten Richtung der Beratungsschulen zu folgen.

Ich bin überzeugt,

•  dass Klärung ein persönliches Gegenüber braucht,
•  dass kontaktvolle Führung gut ist in Zeiten der Veränderung, 
•  dass Instrumente allein nicht viel bewirken, 
•  dass Vertrauen erarbeitet wird und schwerlich gefordert werden kann,
•  dass Führen nicht nur Handwerk ist, sondern auch Vorleben und Konsequenz braucht, 
•  dass berufliche Entwicklungen nicht nur gradlinig sein müssen 
•  und dass Erfolg auf vielerlei Wegen zu erreichen ist. 

 

Entscheidend ist dabei oft die innere Haltung. An der gearbeitet werden kann.