Zu welchem Ziel Sie auch unterwegs sind - ich sehe es zunächst als meine Aufgabe, mich einzuhören in Ihren Stil, wie Sie die Dinge sehen, welche Erfahrungen Sie gemacht haben, was Sie stört oder stärkt – kurz, was Ihr Thema ist, mit dem Sie kommen. In der Regel dauert das erste Gespräch etwas länger und hat den Charakter einer ersten Bestandsaufnahme und gemeinsamer Erörterung, in welche Richtung es gehen könnte und ob wir uns wechselseitig eine weitere Zusammenarbeit vorstellen können.

In den folgenden Sitzungen werden die aufgeworfenen Themen oder Aspekte eingehend besprochen und nach Alternativen durchforstet. Bewährt hat sich, die Termine zu Beginn mit einem zwei bis dreiwöchigen Abstand zu legen und nach einigen Treffen die Abstände zu vergrößern, damit Sie Zeit zum Erproben und Umsetzen haben - und die nächste Coachingstunde als Prozess-Check nutzen können.

Ich betrachte Coaching als Starthilfe – zumeist hat sich nach fünf, zuweilen bis acht Treffen ergeben, was aktuell geklärt und in Bewegung gebracht werden kann. Zunächst gehe ich erfahrungsbasiert von einem Gesprächszyklus dieser Größenordnung aus, es kann jedoch auch schon früher für Sie das Wesentliche geschehen sein. Dies wird zeitnah miteinander abgestimmt – in möglichst kundenorientiertem Vorgehen. Entscheidend bleibt letztlich, mit den eigenen Themen in Bewegung zu kommen und die Richtung zu wissen.

 

 

Logo